Erzählt doch mal wie ihr Dänemark erlebt habt

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Nils (Mittwoch, 07 April 2010 21:23)

    So... zwei tage nachdem wir wieder gekommen sind wollte ich mal aufschreiben, wie ich Dänemark so erlebt habe, bevor ichs nicht mehr so präsent im Kopf habe :D
    Es ging am Donnerstag um viertel nach 4 (!) los: aufstehen, die letzten Sachen einpacken bevor wir aufbrechen. Hat alles wunderbar geklappt, sodass wir pünktlich um halb 7 in den Bus von harald steigen konnten. Die Fahrt konnte losgehen :)
    Auf der Reise, die diesmal 11 Stunden dauerte, wurde uns wie letztes Jahr kein Stück langweilig. Es wurde viel gelacht, Scherze gemacht und sich gemeinsam schon aufs Einlaufen eingestimmt und gefreut. So verging die Zeit ziemlich schnell und schließlich kamen wir dann auch super in Frederikshavn an und konnten unser klassenzimmer in den Abildgårdskolen beziehen :)
    Dann gings zum Einlaufen- wie immer ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Eine Stimmung, die einfach unbeschreiblich ist und die dieses Turnier zu einem ganz besonderen macht. Nach dem Einlaufen gab es dann wie letztes Jahr Hamburger mit Pommes Frites, die dieses mal allerdings ein bisschen hart waren xD :)
    Als wir zurück in unserer Schule waren, wurden die Luftmatratzen aufgepumpt und die Schlafsachen bereitgelegt. Danach wurde in der Vorhalle gesessen und geredet. Eine sehr tolle Athmosphäre. Am nächsten Morgen hieß es dann bereits um 8 Uhr aufstehen und zum Frühstück gehen, welches es im Athlet-Centret neben der Arena Nord gab. Nach dem Frühstück ging es dann auch bald los-zu unserem ersten Spiel gegen den norwegischen Oppsal Handballsklubb. In diesem Spiel fanden wir irgendwie nicht die richtigen Ideen im Angriff und die Backe bereitete uns ebenfalls Probleme. Deswegen mussten wir uns mit 12-14 geschlagen geben. Dieses Spiel haben wir schnell abgehakt und uns auf das nächste Spiel gegen Tvis KFUM aus Dänemark konzentriert. Auch dieses verloren wir, diesmal hoch, was jedoch keine Schande war, da sich herrausstellte, das Tvis später im A-Finale nur knapp gegen Skanderborg Handball verlor. Der erste Tag endete also mit zwei Niederlagen, die Stimmung war aber trotzdem gut.

    Der zweite Tag begann mit einem Spiel gegen den Dänischen Club Kvissel Ravnshøj, welches wir mit 14-9 klar für uns entschieden. Unser erster Sieg in diesem Turnier gab uns Hoffnung auf einen weiteren im zweiten Spiel des Tages, gegen den Schwedischen Verein Kungälvs HK, wie sich später herrausstellte unser späterer Gegner im B-Finale. Dieses Spiel verloren wir knapp mit 2 Toren und somit standen wir nach den Vorrundenspielen auf dem 4ten platz in unserer Gruppe.
    Der Sonntag war wie immer der alles-entscheidende Tag, an dem nach K.O. System gespielt wurde. Unser erster Gegner im Achtelfinale war der TV Bergneustadt, welchen wir mit 19-4 im Griff hatten, und somit ins Viertelfinale einzogen. Nach diesem Spiel ging es direkt weiter nach Sæby, wo unsere 96er Mannschaft spielte. Sollten die 96er dieses Spiel gewinnen, würden sie im Viertelfinale gegen uns antreten müssen. Dies gelang ihnen auch, und so kam es zu einem Bremerhaven-Duell, welches unsere 95er Mannschaft in den Strandyhallen souverän für sich entschied und somit im Halbfinale stand. Hier wartete die erste Mannschaft des schwedischen Kungälvs Handballsklubb. Wir gewannen dieses Spiel knapp, aber verdient. An dieser Stelle danke ich mal allen unseren Fans, die uns unterstützt haben und für eine atemberaubende Kulisse sorgten :)
    Auf dem Weg nach Hause hieß es dann nur noch

    FINALE, OHOOOH. FIIINAAALE, OHHOOOOHOOOHOO

    Wer unser Gegner in diesem Spiel sein würde, war lange Zeit unklar und stellte sich erst beim Warmmachen herraus. Es war die zweite Mannschaft von Kungälvs, gegen die wir zuvor verloren hatten. Die Spieler gaben sich sehr arrogant und siegessicher. Das konnten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen und zeigten den Schweden im Finale, wo der Hammer hängt und gewannen auch dieses mit 13-10. Die KSG Bremerhaven war B-Finalsieger, und es gab kein Halten mehr.
    Auf dem gesamten Rückweg gab es Fangesänge von den hinteren Reihen und die Tröten aus Dänemark wurden auch rege genutzt ;)

    Insgesamt war es wieder ein sooo schönes und diesmal auch erfolgreiches Turnier, das ich jetzt gerne schreiben würde wie sehr ich mich auf nächstes Jahr freue. Leider hat sich unsere Mannschaft aber ja aufgelöst und wird deshalb nicht im nächsten Jahr teilnehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nils Tangemann
    von der KSG 95er Auswahl :)

  • #2

    Kira (Mittwoch, 07 April 2010 21:54)

    Ich find den text sehr sehr gelungen .
    Du hast es echt genausooo wiedergegeben wie es war.
    Es war einfach so schön , das ich da gern nocheinmal hinmöchte :)

  • #3

    Dillo (Donnerstag, 08 April 2010 14:49)

    Super Bericht von dir Nils

  • #4

    Nils (Donnerstag, 08 April 2010 14:55)

    Danke :)

  • #5

    Dillo (Donnerstag, 08 April 2010 15:00)

    Hallo Kira - letztes Jahr war die Reise schon super weil alle Toll mit gemacht haben.Aber diesmal war es durch den Sportlichen erfolg der 95iger noch schöner.Ich bin natürlich Stolz auf meine Jungs über den Sieg , noch mehr freut mich aber das alle Jungs und Mädels
    uns Trainern und Wolfgang die Tage so einfach gemacht haben.Wir haben viel Spaß gehabt und alle haben sich an die Regeln gehalten, dafür möchte ich noch mal allen Danke sagen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!